Gemeint ist damit immer das gleiche: Eine in elektronischer Form erteilte Einreisegenehmigung. Hat man einen gültigen Reisepass (und manchmal noch ein Passbild), kann man über das E-Visa-Verfahren die Einreisegenehmigung online beantragen und erhalten. Mit einer online erteilten Einreisegenehmigung verkürzen sich die Grenzformalitäten in der Regel deutlich. Einige Staaten machen die vorherige Online-Beantragung sogar zur Pflicht. 

Ausdrucke der E-Visa-Genehmigung

Auch wenn es paradox klingt: Einige Staaten verlangen immer noch einen physischen Papierausdruck der über E-Visa erfolgten Einreisegenehmigung. Es macht also Sinn, sich ein, zwei Ausdrucke der Genehmigung in den Reisepass zu legen, wenn man in das Zielland fliegt. Jeder Einreisestaat behält sich das mehr theoretische Recht vor, einzelne Passagiere trotz zuvor erfolgtem Visum an der Grenze selbst abzulehnen, was aber faktisch außerordentlich selten vorkommt. Mit einem E-Visa sind Sie also auf der sicheren Seite und verkürzen durch die für die Grenzbeamten online einsichtige Einreisegenehmigung das Grenzübertrittsverfahren. Lange Schlangen bei der Einreise kann man so umgehen.reise nach kanada

ETA für Kanada

Für Kanada kann man im E-Visa-Verfahren eine Online-ETA erhalten. Die Beantragung dauert online nur wenige Minuten, – nach Genehmigung erhält man eine ETA-Nummer, die zur Einreise berechtigt. Für Kanada absolut wichtig ist die korrekte Angabe der Reisepass-Nummer im Online-Antrag, – also lieber zweimal nach der Eingabe kontrollieren. Beim Checkin am Flughafen wird die Nummer aus dem Reisepass bereits mit der Nummer aus dem ETA-Antrag verglichen. Stimmt die Nummer überein, steht einem Flug und Grenzübertritt nichts im Wege. Der Maximalaufenthalt in Kanada beträgt 6 Monate. Die erteilte ETA-Nummer nach Beantragung im E-Visa-Verfahren berechtigt für 5 Jahre zur Einreise nach Kanada.

ETA für Australien

Wer eine übersichtliche Zeit nach Australien will, weil er Urlaub machen möchte oder eine Geschäftsreise, kann die erforderliche Genehmigung bequem im E-Visa-Verfahren beantragen und erhält dann die ETA für Australien. Die anschließend erteilte Online-Genehmigung berechtigt für 12 Monate lang, nach Australien zu reisen, wobei jeder Aufenthalt nur maximal 3 Monate dauern darf. Im Regelfall genug für einen schönen Urlaub und die erforderliche Geschäftsreise. Versteht sich, dass man neben dem Reisepass noch eine funktionierende E-Mail-Adresse benötigt. Zum dauerhaften Arbeiten in Australien berechtigt die ETA natürlich nicht. Tuberkulose-Kranke und Vorbestrafte mit langen Haftstrafen (mind. 12 Monate) können das Verfahren leider nicht nutzen. Für Konferenzen, Urlaub oder Touristen ist es jedoch ideal.

E-Visa für Sri Lanka

Clevere Reisende beantragen bei Flügen nach Sri Lanka vorher online die Einreisegenehmigung über E-Visa. Damit darf man sich dann bis zu 30 Tage im Land aufhalten und umgeht lange Schlangen bei der Einreise oder zusätzliche Gebühren. Bei Genehmigungserteilung erhält man eine Referenznummer, die zur Einreise nach Sri Lanka berechtigt. Achten Sie darauf, dass noch mindestens eine Seite im Reisepass frei ist, – das ist den Behörden in Sri Lanka wichtig. Überdies muss der Pass bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Sollten Sie das Glück haben, Einwohner von Singapur oder den Malediven zu sein, benötigen Sie kein Visum, ansonsten sollten Sie die Dienste von E-Visa in Anspruch nehmen.

E-Visa für Indien

Wer einen Reisepass hat, der noch mindestens 6 Monate gültig ist, kann im E-Visa-Verfahren die elektronische Einreisegenehmigung für Indien erhalten. Sicherheitshalber sollte man die Beantragung mindestens 4 Tage vor dem Reiseantritt beantragen, damit die Genehmigung für 30 oder gar bis zu 365 Tage Aufenthalt reibungslos und stressfrei funktioniert. Beim benötigten Passbild verlangen die indischen Behörden einen weißen Hintergrund. Die Augen müssen auf dem Foto auf sein, aber das sollte selbstverständlich sein. Passbilder sollten ohne etwaige Brille aufgenommen sein.  Ein Scan des Reisepasses (oder gutes Handyfoto) ist ebenfalls erforderlich. In Indien selber sollte man nach der Einreise die Genehmigung immer bei sich haben, optimalerweise auch in ausgedruckter Form. Die Genehmigung gilt für die Einreise per Luftweg.

E-Visa für Kambodscha

Über E-Visa kann man die Genehmigung erhalten, bis zu 30 Tage in Kambodscha zu bleiben. Die Genehmigung gilt 90 Tage lang. Ist man erstmal im Land, kann man ggf. die maximal 30 Tage einmal um weitere 30 Tage verlängern lassen. Ohne Visum kommt man nicht nach Kambodscha, daher empfiehlt sich das E-Visa Verfahren. Der Grenzbeamte wird im Regelfall einen Stempel auf einen Ausdruck der Einreisegenehmigung machen wollen, – nehmen Sie also bitte zwei Ausdrucke der Genehmigung mit ins Flugzeug. Über E-Visa erreichen Sie eine sichere Einreise.

E-Visa für Oman

Ohne Visum wird eine Einreise in den Oman nicht möglich sein, daher bietet sich die schnelle und einfache Online-Beantragung über E-Visa an. Mit der anschließend erteilten Genehmigung darf man in den Oman einreisen und bis zu 30 Tage bleiben. Wie häufig gefordert, sollte auch hier der Reisepass noch eine Mindestgültigkeit von 6 Monaten haben – gerechnet ab dem Tag der Einreise. Die Behörden im Oman verlangen den Nachweis, dass man auch wieder abreist, z.B. also das Vorhandensein eines Rückflugtickets. Mit einem Passfoto und einem Reisepass-Scan kann man das Onlineverfahren über E-Visa schnell und einfach abwickeln. Nutzen muss man die Genehmigung innerhalb von einem Monat nach Erteilung, – einen Monat darf man dann bleiben. Mit jedem über E-Visa erteiltem Visum kann man 1x einreisen.

E-Visa für Ägypten

Wer online eine Einreiseerlaubnis für Ägypten erhalten möchte, kann das E-Visa Verfahren benutzen. Innerhalb von ein paar Minuten hat man im Formular die nötigen Angaben gemacht und dann steht einer Einreisegenehmigung im Prinzip nichts mehr im Wege. Mindestens 7 Tage vor der geplanten Einreise sollte man online den Antrag stellen. Für Ägypten muss der Reisepass bei Einreise noch 8 Monate Gültigkeit haben, bitte kontrollieren Sie das. Die Genehmigung ist 3 Monate lang gültig. Für alle Ausländer ist ein solches Visum verpflichtend. In Ägypten selber sollten Sie einen Ausdruck der erteilten Genehmigung immer mit sich führen. Bei der Einreise müssen Sie dies sowieso vorzeigen.

E-Visa für Kenia

Bei heißen Temperaturen in Afrika am Flughafen in Kenia in der Schlange stehen, lässt sich vermeiden: Beantragen Sie das erforderliche Visum online über E-Visa. Ein Visum ist verpflichtend bei dem Flug nach Kenia. Mit dem Visum, welches 3 Monate lang gültig ist und dazu berechtigt, 90 Tage im Land zu bleiben, erfüllen Sie die kenianischen Vorschriften zur Einreise. Wer will kann das über E-Visa erhaltene Visum in Kenia selber nochmal verlängern lassen – um maximal weitere 90 Tage. Nach 6 Monaten muss man allerdings spätestens das Land wieder verlassen haben. Wer mehrmals einreisen will, muss auch mehrmals ein Visum beantragen – über E-Visa jedoch in Minutenschnelle erledigt. Probieren Sie es aus.